Prinz Eisenherz Prinz Eisenherz
»Flitz«
Übersetzungen dieser Seite:

Flitz

griechischer Spieler und Freund von Eisenherz
im Original: Slith

Eisenherz' lernt den trick- und listenreichen Flitz und dessen Esel Sokrates kennen, als dieser ihm das kostbare edelsteinbesetzte „Singende Schwert“ stehlen will, während Eisenherz nach dem Untergang Andelkrags Erholung in einem See sucht. Flitz stellt sich als Dieb, Räuber, Gaukler, Schauspieler, Sänger und Zauberer vor, der in seiner Jugend entführt und versklavt wurde. Er lebt von seiner flinken Zunge und ist jedermanns Feind. Seine Tricks und Taschenspielereien sichern ihm den Lebensunterhalt und sein Überleben.

Die beiden kämpfen gemeinsam gegen die Hunnen und bauen sogar in den Bergen eine Armee aus Flüchtlingen und Räubern auf, die der Hass auf die Hunnen (und ein charismatischer Führer) vereint. Der Erfolg der „Legion der Hunnenjäger“ gelangt bis zum großen Khan Kalla Khan nach Ungarn, in das Attila sich zurückgezogen hat und den Tod fand.

Flitz erkennt das zweite Geheimnis des Singenden Schwertes: Eisenherz' Körperbeherrschung und seine Fähigkeit, alles verlangsamt zu sehen. Ihm dient eine Schleuder als einzige Waffe.

Er begleitet Eisenherz nach Pandaris. Als dieser im Kerker Piscaros festgesetzt wird, wartet er verzweifelt in der Stadt, bis der Kundschafter Hulta zu ihm stösst. Während der Befreiung holt er zwar seine Waffen, tritt aber nicht als Kämpfer in Erscheinung, beim festlichen Abzug der Kämpfer aber zieht er fidelnd voran.

Bei der Beobachtung des Heereslagers der Hunnen bringt Flitz mit einer Bemerkung Eisenherz auf die richtige Idee, wer er mit seinen 7000 Kämpfern die zahlenmäßig weit überlegenen Hunnen schlagen kann. Mit hunnisch aussehenden Kämpfern erorbert er sogar das Lager des Feindes, als Karnaks Hauptheer die Legion in einer Feldschlacht schlagen will.

Nach der Aufdeckung von Hultas Geheimnis, die Tochter des Häuptlings der hier wohnenden Stämme ist, kommt es nach einigen Umwegen und einem zerbrochenen Waschkübel zur Heirat. Flitz übertrifft sich selbst, als er nur mit einer Schleuder bewaffnet, Hulta aus der Hand fünf kriegerischer Hunnen befreit. Zum ersten Mal in seinem Leben überwindet er sein berechnendes Wesen und begeht eine sehr mutige, selbstlose Tat.

Von Flitz lernt Eisenherz viele Kunststücke, die er später gut gebrauchen kann.

siehe auch Eheanbahnung

Seiten: 128ff/3, 130ff/3, 134ff/3, 139/4, 151f/4, 154ff/4, 161ff/4,

Links hierher:

(276) (0)

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
flitz.txt · Zuletzt geändert: 30.09.2016 13:21 (Externe Bearbeitung)
vorige Seite
 
 
Prince Valiant - In the days of King Arthur Prince Valiant - In the days of King Arthur Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0 Valid CSS

© 2007-2016 Andreas Schmidt