Prinz Eisenherz Prinz Eisenherz
»Aetius«
Übersetzungen dieser Seite:

Aetius

historisch: Flavius Aëtius, weströmischer Feldherr (um 390 bis 454)

Flavius Aëtius, geboren in Durostorum (heute Silistria in Bulgarien). Aetius wurde 425 von der weströmischen Kaiserin Galla Placidia, die für ihren Sohn Valentinian III. die Regentschaft führte, zum Heermeister in Gallien ernannt; 429 wurde er zweiter Reichsfeldherr des Westens. 430 schaltete er den ersten Reichsfeldherrn aus, 432 auch dessen Nachfolger, und 433 wurde Aetius endgültig als erster Reichsfeldherr mit dem Titel patricius eingesetzt. In der Folge, besonders seit dem Tod der Galla Placidia 437, übte er de facto die Regierungsgewalt im Westen aus. Er verteidigte den gallischen Reichsteil gegen die Angriffe der Germanen, zerschlug 437 das Reich der Burgunder am Rhein und besiegte 451 zusammen mit dem Westgoten die Hunnen unter Attila auf den Katalaunischen Feldern; den Einfall der Hunnen in Italien 452 konnte er jedoch nicht abwehren. 454 ermordete Valentinian III. seinen übermächtigen Feldherrn Aetius während einer Audienz auf dem Palatin in Rom.

Eisenherz und seine Freunde Gawain und Tristan werden von Valentinian des Mordes an ihrem neuen Freund Aetius bezichtigt, da Eisenherz und Tristan den Mord beobachtet haben.

Seiten: 187ff/5

siehe auch: Link in Wikipedia

Links hierher:

(331) (0)

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
aetius.txt · Zuletzt geändert: 27.02.2014 13:34 von admin
vorige Seite
 
 
Prince Valiant - In the days of King Arthur Prince Valiant - In the days of King Arthur Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0 Valid CSS

© 2007-2016 Andreas Schmidt