www.hillschmidt.de - Familienhomepage aus Bubenheim/Rheinhessen/Deutschland

S.Kay am Donnerstag, 06.Februar 2014 um 14:44:21

S.Kay (s_kay_at_gmx_dot_de) am Donnerstag, 06.Februar 2014 um 14:44:21


Beruf: Schülerin
Alter: 20
Was ist für Sie das grösste Unglück: Einen geliebten Menschen zu verlieren.
Wo möchten Sie leben: In einer besseren Zukunft.
Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück: Ein warmer sonniger Sommertag, ohne Sorgen und keine Probleme, ohne Angst und ohne Pflichten. Aber eigentlich kann es jeder Moment sein, in dem man es schafft, sich ein kleines Stück Unbeschwertheit zu klauen und sich zu fühlen, als würde alles gut werden und als wäre man dazu in der Lage alles zu schaffen, egal was passiert.
Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten: Ich denke, dass es wichtig ist, dass man die Gründe hinterfragt, aus denen der Fehler gemacht wurde. Wenn die Gründe stimmen, dann kann man fast alles verzeihen, vorausgesetzt man liebt diese Person.
Ihre liebsten Romanhelden: Ich habe schon so viele Bücher gelesen, dass die Liste zu lang wäre, aber ich mochte immer die am liebsten, die nie aufgegeben haben und immer weiter für das gekämpft haben, was sie angetrieben hat. Und die, die zwischen gut und schlecht unterscheiden konnten und es auch taten.
Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte: Immer der mit dem stärksten Charakter und Willen.
Ihre Lieblingsheldinnen in der Wirklichkeit: Für mich sind Helden alle, die die Augen öffnen und die Welt nicht mit Worten, sondern mit Taten versuchen zu verbessern.
Ihre Lieblingsheldinnen in der Dichtung:
Ihre Lieblingsmaler: Van Gogh
Ihr Lieblingskomponist: Ich bin leider kein großer Musik Kenner.
Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einem Mann am meisten: Charakterstärke, Verantwortungsbewusstsein, die Fähigkeit über sich selbst zu lachen, Ehrlichkeit, Durchsetzungsvermögen, Treue, Tiefsinn, Intelligenz
Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einer Frau am meisten: Schweigsamkeit, Natürlichkeit, Sensibilität, Eigenständigkeit
Ihre Lieblingstugend: Zu sich selbst stehen.
Ihre Lieblingsbeschäftigung: Schreiben.
Wer oder was hätten Sie sein mögen: Ich bin, die, die ich bin.
Ihr Hauptcharakterzug: Nachdenklichkeit und mein Hang alles zu hinterfragen und niemanden zu trauen. Veganerin.
Was schätzen Sie bei ihren Freunden am meisten: Wenn ich ihnen eine Frage stelle, dann schätze ich es, wenn ich eine durchdachte Antwort bekomme. Gegenseitiges Akzeptieren.
Ihr größter Fehler: Als ich eine zeit lang vom Weg abgekommen bin.
Ihr Traum vom Glück: Beständigkeit, eine gesunde Familie und keine verpassten Chancen.
Was wäre für Sie das größte Unglück:
Was möchten Sie sein: Glücklich und mit jedem Tag ein bisschen besser.
Ihre Lieblingsfarbe: Jeden Tag eine andere. Weil jede auf ihre Art schön ist.
Ihre Lieblingsblume: Sonnenblumen, weil sie Fröhlichkeit und Wärme verbreiten und weiße Rosen, weil sie für mich Reinheit und Ehrlichkeit verkörpern
Ihr Lieblingsvogel: Der Pinguin.
Ihr Lieblingsschriftsteller: Antonia Michaelis und Shakespeare.
Ihr Lieblingslyriker:
Ihre Helden in der Wirklichkeit:
Ihre Heldinnen in der Geschichte:
Ihre Lieblingsnamen: Alessandro, Tyler, Haily
Was verabscheuen Sie am meisten: Wenn jemand keine eigene Meinung hat und nur mit der Masse mitläuft. Die Weltraumfahrten, weil so viel Geld ausgegeben wird, um noch mehr zum kaputt machen zu finden.
Welche geschichtliche Gestalten verachten Sie am meisten: Ich glaube ich verachte die Zukünftigen geschichtlichen Gestalten. Weil sie noch nie soviel kaputt gemacht und zerstört haben wie heute.
Welche militärischen Leistungen bewundern Sie am meisten: Ich bewundere das Militär nicht, ich würde es bewundern, wenn es unnötig wäre.
Welche Reform bewundern Sie am meisten:
Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen: Die Ruhe in mir selbst zu fühlen.
Wie möchten Sie sterben: Zufrieden und ohne Reue.
Ihre gegenwärtige Geistesverfassung: Immer einen Schritt vom Wahnsinn entfernt.
Ihr Motto: Wenn Du eine Entscheidung triffst, dann sei bereit, die Konsequenzen zu tragen.
Kommentar: Letztens gab es im Fernsehen einen Bericht über eine durchgeführte Studie. Da ging es darum, wie man mehr Likes auf Facebook bekommt (die Belichtung des Fotos und den Farbstich usw.) Dafür wurden unglaublich viele Bilder ausgewertet. WER BEZAHLT SOWAS!? UND WARUM? Traurig, dass sich allen ernstes darüber Gedanken gemacht werden. Wenn ich so etwas sehe, denke ich, die Welt ist verloren.

Letzte Aktualisierung / last modified: 06/02/2014 [Administrator]
© 1999-2016 Andreas Schmidt
webdesign by beesign / wien
 WebsiteBaker 2.8.3 - Design by beesign / wien
2 Users online.
© 1999-2016 Andreas Schmidt

1 User online