www.hillschmidt.de - Familienhomepage aus Bubenheim/Rheinhessen/Deutschland

Strato Shop CGI

Mittlerweile merken mehr und mehr Webmaster, dass Strato das alte shopping.cgi (bekannt als Mini E-Shop) abgeschaltet hat, und somit alle Internet-Shops, die dies immer noch benutzen, nicht mehr funktionieren.

Schon vor Jahren zeigte ich alternative Wege auf, wie das Strato Script besser funktionieren kann (diese Hinweise fanden sich lange sogar unter den Strato-FAQs!). Die Dokumentation dazu finden Sie weiterhin hier. Zudem fand ich das Original-Script aus der c't und erweiterte auch dieses.

Der Einfachheit halber biete ich nun den direkten Download des shopping.pl Scriptes an, dem Kernstück des Mini E-Shops, mit dessen Hilfe und nach den hier beschriebenen Änderungen an Ihren bestehenden Shop-Seiten und -Templates Ihr Shop wieder (und weiterhin) laufen sollte. Für Fragen dazu können Sie mich gerne per eMail kontaktieren. Sollte weitergehende Unterstützung gewünscht werden, findet sich sicher eine Lösung der Kompensation.


Hier die wichtigsten Anmerkungen zur notwendigen Vorgehensweise, basierend auf Erfahrungen, die andere Webmaster mit der neuen shopping.pl gemacht haben.

  1. Die access rights (Zugriffsrechte) der shopping.pl in /cgi-bin/ müssen auf 755 gesetzt werden.
    Das geschieht am einfachsten mit dem FTP Klienten Programm, das sie verwenden.
     
  2. Alle Template Dateien (hopper_.) und katalogseiten müssen in den Links auf das Script und andere Seiten auf ssl-id gesetzt werden.
    Alle Aufrufe über /cgi-bin/ sind zu ändern in den full qualified (!) Pfad:
    https://ssl-id.de/www.domain_name.de/cgi-bin/
    In der katalogseite sind das z.B. zwei Stellen:

    window.location = "/cgi-bin/shopping.pl?aktualisieren";
    ...
    <input name="BT_SUBMIT" type="button" value="Warenkorb anzeigen" onclick="saveForm();window.location = 'https://ssl-id.de/www.domain_name.de/cgi-bin/shopping.pl?showHopper';">


    werden zu

    window.location = "https://ssl-id.de/www.domain_name.de/cgi-bin/shopping.pl?aktualisieren";
    ...
    <input name="BT_SUBMIT" type="button" value="Warenkorb anzeigen" onclick="saveForm();window.location = 'https://ssl-id.de/www.domain_name.de/cgi-bin/shopping.pl?showHopper';">

     
  3. Auch die Datei start.html (oder adäquate Start-Datei) bitte auch auf ssl erweitern ... und den länglichen Text verkürzen, denn die Hinweise auf Netscape etc. sind veraltet, und die Browser-Versionen werden (zur Zeit bei FF) fast täglich erneuert ...
    Der entsprechende Abschnitt:

    function checkBrowser() {
            setCookie ("TEST", "");
            if (document.cookie) {
                    document.write("<A HREF=\'https://ssl-id.de/www.domain_name.de/shop/katalogseite01.html\'>Zum Katalog</A>");
            } else {
                    document.write("Ihr Browser unterst&uuml;tzt keine Cookies - schade!");
            }
    }


    Wenn weitere Katalogseiten eingebunden werden, müssen auch diese Links alle über den ssl Server laufen ... sonst klappt das mit den Cookies nicht.
     
  4. Die Cookienamen SCHLECKI_BESTELLUNG und SCHLECKI_BESUCHER müssen in ALLEN Dateien auf SHOP_BESTELLUNG bzw. SHOP_BESUCHER geändert werden, falls das nicht schon vorher erledigt wurde (SCHLECKI ADE!).
     
  5. In der order_tpl.html muß natürlich auch wieder das shopping.pl Script verwendet werden - wer in der Vergangenheit meinen hier beschriebenen eMail-Workaround gewählt hat, muß nun wieder zum Ur-Zustand zurückkehren, ergänzt um SSL. So sieht dann der relevante Abschnitt aus:
    <BODY TEXT="#000000" BGCOLOR="#FFFFFF">
    <FORM ACTION="https://ssl-id.de/www.domain_name.de/cgi-bin/shopping.pl?sendOrder=all" METHOD="POST">
    <P>
    <TABLE BORDER="0" CELLPADDING="2" CELLSPACING="0" WIDTH="600">
    ... ...
    <TR>
            <TD COLSPAN="5">
                    <CODE>SCHMIDTs-Besucher</CODE><BR>
                    <BR>
                    <CODE><B><!--NAME1--></B></CODE><BR>
                    <CODE><B><!--ADDR1--></B></CODE><BR>
                    <CODE><B><!--ADDR2--></B></CODE><BR>
                    <CODE><B><!--EMAIL--></B></CODE><BR>
                     <CODE><B><!--PHONE--></B></CODE><BR>
                     <BR>
    ... ...
                    <CODE>bestellt nach Anerkennung unserer AGBs</CODE><BR>
            </TD>
    </TR>
    ... ...
    </TR>
    <!--INS-->

    Letzterer Eintrag ist ganz wichtig - dahinter verbergen sich die Auftragspositionen.

    Und ganz am Ende sollte der korrekte Entry für die sog. Buttonlösung stehen:
    <TR>
            <TD COLSPAN="5" ALIGN="CENTER">
                    <INPUT TYPE="BUTTON" VALUE="Zurück" onClick="history.back()">
                    <INPUT TYPE="SUBMIT" VALUE="KAUFEN (kostenpflichtig!)">
            </TD>
    </TR>
    </TABLE>

Und sollten dann noch Fragen oder Probleme auftreten: eMail an mich genügt!

Letzte Aktualisierung / last modified: 18/02/2013 [Administrator]
© 1999-2016 Andreas Schmidt
webdesign by beesign / wien
 WebsiteBaker 2.8.3 - Design by beesign / wien
2 Users online.
© 1999-2016 Andreas Schmidt

1 User online