Prinz Eisenherz Prinz Eisenherz
»Gawain«
Übersetzungen dieser Seite:

Gawain

langjähriger Freund von Eisenherz

Eisenherz begann seine Laufbahn am Hofe Arthurs auf Befehl des Königs als Gawains Knappe, da er ihm in der Auseinandersetzung mit Sir Negarth das Leben gerettet hatte. Seitdem unternehmen die beiden nicht nur viele Reisen gemeinsam, sondern sind auch immer für einen Streich zu haben. Gawain führt Eisenherz in das Leben und in die Pflichten eines Ritters ein.

Der immer fröhliche Gawain, der gerne trinkt, isst, spielt und als Playboy viel Erfolg hat, kommt von den Orkney-Inseln, wo sein Vater, König Lot, auf Burg Lothian herrscht. Seine Mutter ist Königin Morgause, die Schwester von Fee Morgan Le Fey, die Mutter seiner Brüder Agravaine, Gaheris, Gareth und seines Halbbruders Mordred. Gawain ist zwar ein Charmeur, aber ans Heiraten will er nicht denken. Er geniesst lieber die Freiheiten, die man als Junggeselle hat. Sein Aberglaube macht ihn angreifbar für Eisenherz' manchmal derbe Scherze. Als erfahrener Kämpe gehört er auch zum Kriegsrat Arthurs.

Eisenherz rettet Gawain, als er wegen eines zu erwarteten Lösegeldes von Sir (oder Herr) Osmond und Baron Baldon in eine Falle gelockt wird (Finsterwald-Verschwörung).

Die Zauberin Morgana ist in Gawain verliebt und entführt ihn in ihr Schloß Schmerzensgart, um ihn dazu zu bringen, sie auch zu lieben. Eisenherz gerät zwar ebenfalls in die Fänge Morganas, kann aber entkommen und Gawain dank eines Gegenzaubers von Merlin erneut befreien. Gawain bittet Eisenherz wegen seiner Kenntnisse der Sümpfe des Fennlands zum Kriegsrat, als der zehnte Einfall der Sachsen droht. Eine für einen Knappen bisher nicht gekannte Ehre!

Zusammen mit Tristan stößt er zur Legion der Hunnenjäger, um so dem Hofe Arthurs und dessen Zorn über seine Streiche zu entkommen. Wirkt mit bei der Befreiung Pandaris von Piscaros Anhängern.

Auf dem gemeinsamen Weg mit Tristan und Eisenherz nach Rom verspielt er in einer Taverne sein Geld, sein Pferd und seine gesamte Ausrüstung bei einem Würfelspiel gegen Glücksspieler, deren Tricks Eisenherz dank der von Flitz gelernten Tricks durchschaut. Gemeinsam mit Tristan verhilft er dem betrogenen Gawain wieder zu seinem Eigentum.
Bei seinem Versuch, den Dreien den Garaus zu machen, macht Gawain allerdings eine unliebsame Begegnung mit einem Waschzuber und einer Wäscheleine, was die Wirtin so erbost, daß er auch noch Bekanntschaft mit deren Besen macht. Zu guter Letzt wird er noch von einem Stallburschen durch einen Axthieb am Gesäß verletzt, der ihn eigentlich nur durch Zerschlagung der Fassreifen aus dem Zuber helfen wollte. Eine schmerzhafte Erfahrung für Gawain, die ihn mehrere Tage bäuchlings aufs Bett zwingt, was seine Freunde sehr belustigt.

Seiten: 16ff/1, 21/1, 60ff/2, 86/2, 94/3, 99/3, 100/3, 139/4, 170ff/4,

Links hierher:

(275) (0)

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
gawain.txt · Zuletzt geändert: 27.02.2014 09:29 (Externe Bearbeitung)
vorige Seite
 
 
Prince Valiant - In the days of King Arthur Prince Valiant - In the days of King Arthur Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0 Valid CSS

© 2007-2016 Andreas Schmidt